Vive le français! – DELF-Kurs ab Klasse 10

Leitung: Frau Schmidt-Colinet

Was ist das DELF und wofür ist es gut?

Das DELF (Diplôme d’Études en Langue Française) ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Es bescheinigt ein bestimmtes Niveau in der Fremdsprache. Überprüft werden Kenntnisse von Nicht-Muttersprachlern. Das Sprachdiplom wird vom französischen Bildungsministerium vergeben.

Die Prüfung, die aus Hör- und Leseverstehen, Textproduktion und einer mündlichen Prüfung besteht, dauert insgesamt 1 Stunde 45 Minuten.

Mit dem DELF Niveau B1 können deutsch-französische Studiengänge in Deutschland ohne weitere Sprachprüfung aufgenommen werden. Im Ausland kann man mit dem Diplom unkompliziert ein bestimmtes Niveau nachweisen.

Im DELF-Kurs werden die Schülerinnen und Schüler mit den Prüfungsformaten vertraut gemacht. Die einzelnen Teilbereiche werden intensiv geübt (Leseverstehen, Hörverstehen, Textproduktion, Kommunikation).

Wer kann teilnehmen?

Am DELF-Kurs kann jede/r interessierte und motivierte Schüler/in ab Klasse 10 teilnehmen. Der Kurs kann auch zur Unterstützung des Unterrichts besucht werden. Zudem ist er hilfreich, um für die Kommunikationsprüfung (Bestandteil des Französisch-Abiturs) zu üben. Gefördert werden die oben genannten Kompetenzen. Die Teilnahme an der Prüfung ist freiwillig!

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos. Die Teilnahme an der Prüfung und das Zertifikat kosten insgesamt 54 Euro.

Wann und wo findet der Kurs statt?

Wöchentlich im zweiten Schulhalbjahr. Termine werden mit den TeilnehmerInnen vereinbart. Die Anmeldung zur DELF-AG erfolgt über das Formular im jeweils aktuellen Markwegheft.

Das AGH ist zertifizierte DELF-Schule!

Schon seit einigen Jahren können Schülerinnen und Schüler am AGH die DELF-Prüfung ablegen. Hier drei Fotos von der offiziellen Zertifizierung des Andreae-Gymansiums als DELF-Schule im Institut Français in Stuttgart: