ENDLICH, ENDLICH konnte die bereits im Schuljahr 2018/19 ins Leben gerufene Englisch Drama Group ein Stück in voller Länge AUF DIE BÜHNE bringen! Und was für eines!

In ihrer 1906 veröffentlichten Komödie wirft die irische Dramatikerin und Folkloristin Lady Gregory einen verschmitzten Blick auf ihre Landsleute, deren Klatsch und Tratsch aus einer liegengelassenen Heugabel einen Mordfall macht. Und selbstverständlich meint lediglich der selbstherrliche englische Friedensrichter, er habe am Ende den Fall gelöst.

Seit Februar hatten acht Schülerinnen der Klassen 7a und 8a unter der Leitung von Frau Neusius die Aufführung mit viel Energie und Begeisterung vorbereitet, ihre Rollen studiert und auswendig gelernt. Dabei war es nicht einfach, sich die mitunter altertümlich anmutende Sprache anzueignen, die dazu auch noch mit typisch irischen Floskeln gespickt war. Am Ende hat alles wunderbar geklappt! Vor staunendem Publikum zeigten die Darstellerinnen sprachlich und schauspielerisch überzeugend die Früchte ihrer harten Arbeit: Jana als schwerhörige Marktfrau Mrs Tarpey, Ronja als singender Heugabelträger Jack Smith, Kaitlyn als resolute Mrs Fallon, Mia D. als listiger James Ryan, Mia W. als Giftspritze Mrs Tully, Johanna und Cora sogar in je zwei Rollen als arroganter Friedensrichter / geschwätziger Shawn Early und als devoter Polizist Muldoon / neugieriger Tim Casey. Nur Darstellerin Nr. 8, Elisabeth, ereilte drei Tage vor der Vorstellung das große Pech einer Angina, die nicht nur ihre Stimme komplett lahmlegte. Dabei hatte sie als Unglücksrabe Bartley Fallon eine tragende Hauptrolle, ohne welche die Aufführung geplatzt wäre, wenn sich nicht Alexej aus dem J1-Lth-Kurs bereit erklärt hätte, kurzfristig einzuspringen und die Rolle binnen zwei Tagen nicht nur auswendig, sondern auch spielen zu lernen. Was für ein Riesenglück! Vielen Dank nochmal an dieser Stelle!

Mit „Spreading the News“ verabschiedet sich Frau Neusius von der Leitung der Drama Group in den Ruhestand, doch die Drama Group wird – hoffentlich ohne die Einschränkungen der letzten Jahre – dem AGH unter der neuen Leitung von Frau Weingärtner erhalten bleiben.

Scroll to Top