Seit den Winterferien haben wir uns jeden Mittwoch getroffen, haben gesungen, geschwiegen und Texte gehört für den Frieden. Stehen für den Frieden, gemeinsam ein Zeichen setzen – ein schulübergreifendes Motto!

Inzwischen sind viele ukrainische Schülerinnen und Schüler an unseren Schulen angekommen. Uns allen ist es wichtig, sie willkommen zu heißen und sie möglichst gut in unsere Gemeinschaft zu integrieren. Mit Deutschkursen und gemeinsamen Veranstaltungen, mit Unterstützung durch Sachspenden oder durch Hilfe im Alltag – viele neue Aufgaben, die uns fordern, aber die uns auch zeigen, dass jede und jeder von uns etwas tun kann!

Nach den Osterferien wird unser Fokus deshalb darauf liegen, unsere neuen Mitschülerinnen und Mitschüler gut in unsere Gemeinschaft zu integrieren. Dennoch wollen wir auch weiterhin mit der Mittwochs-Friedensaktion ein Zeichen setzen. Auch durch die Prüfungen, die nach den Ferien stattfinden, wird die Aktion aber nicht mehr wöchentlich, sondern zu festen Terminen, am 11. Mai, 1. Juni und 13. Juli stattfinden.

Als Schulzentrum Markweg setzen wir weiterhin gemeinsam Zeichen: durch die Friedensaktion an den genannten Terminen und durch unsere Bemühungen für alle, die vor Krieg und Leid flüchten!

Scroll to Top