17 000 Liter Wasser strömen in jeder Sekunde über vier Meter tief durch die beiden Kaplan-Turbinen des Neckarkraftwerkes Brückenstraße in Tübingen. Die angetriebenen Generatoren erzeugen dabei fast drei Millionen kWh Strom und versorgen damit circa 3000 Haushalte.

Am Nikolaustag konnten wir, bei strahlendem Sonnenschein, aber frostigen Temperaturen die Technik hinter den sonst verschlossenen Türen besichtigen und bekamen auch noch nützliche Informationen zur Geschichte und Ökologie der Wasserkraft.

Für den Rückweg nach Herrenberg konnten wir zwischen zwei Alternativen wählen. Entweder den direkten Weg zurück zum Hauptbahnhof und mit der Ammertalbahn nach Herrenberg oder einen kleinen, aber angenehmen Umweg über die Tübinger Altstadt und das gerade stattfindende Schokoladenfestival „chocolART“.

Ratet mal, welchen Weg wir gewählt haben?

Auf dem Schokofestival haben wir viele verschiedene Kreationen gesehen und waren fasziniert, was für kreative Dinge man mit Schokolade anstellen kann. Von Schoko am Stiel und Werkzeugen aus Schokolade bis hin zu einem regelrechten Gemälde aus Schokolade gab es so viel zu entdecken.

Nachdem wir alles bewundert hatten und auch Kleinigkeiten gekauft haben, führte uns Herr Maier zu einem alten Mühlrad in einer Gasse. Es ließ sich zwar nicht mehr drehen, aber Herr Maier erzählte uns ein wenig über die Geschichte der Mühlräder.

Für die NWT-Gruppe 10-2

Sonya und Salma

Scroll to Top