Ein SchülerInnen-Reisebericht

Montag, 16.9.2019

Die Anreise

Unsere Reise begann um 5:45 Uhr am Lehrerparkplatz des AGH. Von dort aus sind wir um 6.00 Uhr mit dem Bus zum Flughafen Baden Airpark bei Karlsruhe gefahren. Nachdem unser Flieger 50 Minuten Verspätung hatte, konnte unser Flug nach Edinburgh um etwa 11:15 Uhr endlich starten. In Edinburgh angekommen holten wir unser Gepäck und sind mit dem Bus zu unserem Hostel, dem St. Christophers Inn, gefahren. Nachdem wir die Zimmer verteilt und bezogen hatten, konnten wir in kleinen Grüppchen die Stadt das erste Mal auf eigene Faust erkunden. Später trafen wir uns am Hostel mit den Lehrern, die uns begleiteten, Herrn Seibt und Frau Neusius, um gemeinsam zum „Calton Hill“ zu gehen. Dort hatten wir einen sehr schönen Ausblick über die Innenstadt bis zum Meer. Nachdem wir in kleinen Gruppen alles anschauen konnten, sind wir gemeinsam wieder zum Hostel zurückgekehrt. Von dort aus durften wir in den gewohnten kleinen Gruppen noch etwas Essen gehen und den Rest des Abends genießen. Spätestens um 22:00 Uhr sollten wir zurück auf unseren Zimmern sein.

Dienstag, 17.09.2019

Stadterkundung

Der zweite Tag unserer Reise begann mit einer Stadtführung und vielen interessanten Hintergrundinformationen zur Geschichte der Orte, die wir uns anschauten. Nach etwas Freizeit besuchten wir am Nachmittag das Surgeons’ Hall Museum, das sich mit der Geschichte der Chirurgie befasst. Ausgestellt sind dort einige ganz erstaunliche originale Geräte aus der Anfangszeit der Chirurgie. Am Ende des Tages hatten wir wieder freie Zeit zur Verfügung.

Mittwoch, 18.09.2019

Der Geschichte Edinburghs auf der Spur

Am Mittwochmorgen haben wir uns um 10 Uhr vor dem Hostel getroffen und uns auf den Weg zur unterirdischen Stadt „Mary King’s Close“ gemacht. Dort bekamen wir ein ungefähres Bild davon, wie die Menschen damals gelebt haben.

Die Stadtväter Edinburghs hielten zu jener Zeit die Mary King’s Close für den Ausgangspunkt der Pest und beschlossen, die Gasse an beiden Enden zuzumauern. Dabei blieben etliche Menschen in der Gasse zurück und starben. Darum gibt es heute noch Gerüchte und Geschichten von Geistern.

Nach unserem Besuch gingen wir zum Mittagessen und sollten uns wieder PÜNKTLICH vor dem Castle treffen (was nicht alle hinbekommen haben…).

Dort hatten wir die Möglichkeit die informativen und interessanten Räumlichkeiten und Museen der Burg, die die Geschichte Edinburghs zeigten, zu besichtigen. Abgesehen vom historischen Hintergrund bietet die Burg eine einmalige Aussicht auf die Stadt bis hin zum Meer.

Donnerstag 19.09.2019

Freier Nachmittag

Donnerstag war der letzte Ausflugstag unserer Exkursion, da es am Freitagmorgen dann wieder nach Hause gehen sollte. Morgens machten wir einen Abstecher ins National Museum of Scotland, wo sich viele von uns besonders intensiv die Natural Science -sowie die Science and Technology Ausstellungen – anschauten. Mit besonders interessanten und auch interaktiven Ausstellungsstücken war garantiert für jeden etwas Interessantes dabei.

Den Nachmittag durften wir frei gestalten, um den letzten Tag zu nutzen und die Locations besuchen zu können, die uns noch interessierten. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, um mit dem Bus an den Portobello beach zu fahren und an der Promenade einen letzten gemütlichen Abend zu genießen oder besuchten den Royal Botanical Garden. Abends ging es pünktlich zurück ins Hostel, um uns auf die am nächsten Morgen anstehende Abfahrt vorzubereiten.

Freitag, 20.09.2019

Letzter Tag

Unseren letzten Tag in Schottland begannen wir mit einem leckeren Frühstück in der Nähe unseres Hostels. Danach ging es mit dem Bus wieder zurück zum Flughafen. Nach Sicherheitskontrolle und den letzten Einkäufen im Dutyfreeshop saßen wir schließlich alle im Flugzeug. Mit etwas Verspätung kamen wir in Deutschland an und wurden mit einem Bus zurückgefahren. Um 20:30 Uhr kehrten wir mit unvergesslichen Erlebnissen im Gepäck glücklich und wohlbehalten ans AGH zurück.

Von Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Studienfahrt

Scroll to Top