Förderpreisträger beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Logo Preisträgerschule Körber Stiftung 2019Über die Hälfte der Mitglieder des Neigungskurses Geschichte J 1 sind für ihre Arbeiten beim diesjährigen Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten zum Thema „Krise – Umbruch – Aufbruch“ mit Förderpreisen ausgezeichnet worden. Während sich Carolin Böhm und Nelio Babel in ihren Facharbeiten mit Aspekten ihrer jeweiligen Familiengeschichte beschäftigt haben, widmeten sich Anabel Weber und Benedikt Deuschle dem Kriegsende und Wiederaufbau in Stuttgart und Esslingen. Selina Brecht verfasste auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Hexenprozess gegen Katharina Kepler ein Drama, das Fiktion und Realität miteinander verwob.

Des Weiteren nahmen Lilian Haaga, Svenja Pörstel, Fabian Mayer und Julian Schmoll im Rahmen eines Projektes des Schickhardt-Gymnasiums zu „Herrenberg im Nationalsozialismus“ am Geschichtswettbewerb teil. Dieses Projekt wurde ebenfalls mit einem Förderpreis ausgezeichnet.

Das ist ein hervorragendes Ergebnis. Herzliche Gratulation allen Preisträgern!

Die Preisverleihung findet am 20. September 2019 im Neuen Schloss in Stuttgart statt.

Dr. Kerstin Arnold