Kurz vor Abschluss seiner Abiturprüfung am AGH stellt Julian Kieslinger seit dieser Woche im Sekretariat ein ganz besonderes Kunstwerk aus:


Das Werk im Din-A-1-Format zeigt eine Science-Fiction-Stadt im Morgenlicht. Die entfernte Stadt steht dabei farblich im Kontrast zur nahen Landeplattform. Der Planet, auf dem sich die Stadt befindet, umkreist einen Roten Riesen.

Erstellt wurde das Bild mit Gimp 2 am PC. Die Linien wurden ausschließlich mit dem Pfad-Werkzeug gezeichnet.
Durch das Einfügen von leicht unterschiedlichen Farben wirkt das Bild
plastischer. Schatten, Lichtreflexionen und Wolken wurden mit einem Grafiktablett eingezeichnet. Insgesamt besteht das Bild aus 80 Ebenen. Dies macht die Veränderung von Einzelteilen im Nachhinein einfacher.
Hut ab, Julian! Das Bild ist dir echt gelungen!
Scroll to Top