Leitbildtag der 6.Klassen am AGH

Was ist eigentlich „gegenseitiger Respekt“?
Regina aus der sechsten Klasse meinte spontan: „Ha, den anderen so annehmen, wie er ist.“ Damit lieferte sie eine eingängige Erklärung für das Thema, mit dem sich die Schüler(innen) der sechsten Klassen am AGH einen Tag lang auseinandersetzten.
Inzwischen ist der Leitbildtag zum Thema „gegenseitiger Respekt“ schon fast ein Klassiker am AGH. Bereits der vierte Jahrgang an

Sechstklässler(inne)n erlebte diesen Projekttag am 16.November 2015.
Im Vorfeld hatten sich die Klassen dem Thema schon angenähert. Sie gestalteten in Kunst einen Klassenwimpel zu dem Motto und zogen damit morgens in die Mensa ein. Dort sangen die 112 Schüler(innen) zur gemeinsamen Eröffnung: „Wir wollen aufstehn, aufeinander zugehn, voneinander lernen, miteinander umzugehn“ und „uns nicht entfernen, wenn wir etwas nicht verstehn“ (begleitet am Klavier von ihrer Musiklehrerin Frau Jordan).
Bei der Arbeit an einer Klassenzeitung vertieften sie ihr Verständnis von gegenseitigem Res-pekt. Und es zeigte sich schnell, dass nicht alle so recht wussten, was man unter dem abs-trakten Begriff „Respekt“ versteht. Doch mit Unterstützung ihrer Lehrer(innen) kristallisierte sich bald heraus, was das eigentlich ist, und zwar ganz konkret: in der Schule im Umgang mit den Mitschüler(inn)en, den Lehrkräften und allen am Schulleben Beteiligten, vom Hausmeister bis zur Sekretärin oder der Reinigungskraft. In Form eines Klassenzeitungsprojekts begegneten sie dem Thema auf vielfältige Weise. Dabei entstanden tolle Beiträge: z.B. ein Persönlichkeitstest unter der Überschrift „Bist du respektvoll?“, eine Fotostory zum Thema Ausgrenzung, die Kummerkastenseite „Frag Dr. Respekt“, Gedichte, ein Quiz, oder ein Comic mit Tipps zum respektvollen Umgang.
Unter der Leitung von erfahrenen Theaterpädagog(inn)en erkundeten die Schüler(innen) den Themenbereich darüber hinaus spielerisch. Sie erprobten nicht nur, wie man respektvoll miteinander umgeht, sondern auch, wie es sich anfühlt, der Stärkere zu sein, oder was es mit einem macht, wenn sich alle von einem abwenden.
Zum Abschluss tauschten sich die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband aus und schlossen den erlebnisreichen Tag kulinarisch beim gemeinsamen Essen ab.
An diesem Leitbildtag wurde das Thema „gegenseitiger Respekt“ mit Leben gefüllt. Dies nun auch im (Schul-) Alltag zu leben, ist der nächste Schritt, der uns einem Grundsatz des AGH näher bringt. Denn AGH steht nicht nur für Andreae-Gymnasium Herrenberg, sondern auch für „Alltäglich Gemeinsam Handeln“.

Herzlichen Dank an alle, die an diesem Tag mitgewirkt haben: Die Klassenlehrer(innen), die Kunst- und Musiklehrer(innen), die Theaterpädagog(inn)en und die vielen im Hintergrund Wirkenden: Herrn Seibt für die Unterstützung in der Organisation, die Sekretärinnen, die Stundenplaner, den Hausmeister, das Reinigungsteam, …
Und last but not least ein herzlicher Dank an den Förderverein efa, der diesen Tag durch die finanzielle Unterstützung ermöglichte.

Adelheid Horn

 

 

 

Scroll to Top